2-Schicht Parkett

2-Schicht Fertigparkett besteht aus zwei Schichten. Die obere Schicht, die auch als Nutzschicht bezeichnet wird, besteht aus Massivholz. Die untere Schicht, auch Trägerschicht genannt, besteht aus stabilem Nadelholz (z.B. Fichte) oder einem anderen Holzwerkstoff – z.B. Sperrholz oder HDF.

Dieser Aufbau des 2-Schicht Fertigparketts sorgt vor allem dafür, dass sich der Parkett so gut wie gar nicht verwerfen kann. Bei Verlegung auf Fußbodenheizungen kann es allerdings zu unvermeidbaren Fugen zwischen den Dielen kommen, die durch das natürliche Schwindverhalten des Holzes entstehen können.

Der Parkettboden muss vollflächig und schubfest verklebt werden, was die Lebensdauer durchaus erhöht und den Raumschall entscheidend verbessert.

Der 2-Schichtparkett zählt zu den technisch innovativsten Parkettarten und wurde 1975 als Weltpremiere vorgestellt.

Die Oberfläche des 2-Schichtparketts wird in oxidativ vorgeölter oder lackierter Ausführung angeboten und bietet eine Auswahl an verschiedenen Holzarten.

Im Objektbereich haben wir uns allerdings auf Eiche und Räuchereiche in unterschiedlichen Sortierungen spezialisiert.

OBEN