Stabparkett

Stabparkett besteht aus einzelnen massiven Holzstäben, den sogenannten Parkettstäben.

Verlegt wird Stabparkett mit der Nut und Feder Methode, wobei die einzelnen Parkettstäbe ineinander gesteckt werden. Der Parkett kann daher nicht schwimmend verlegt werden, sondern muss mit dem tragenden Unterboden vernagelt oder vollflächig verklebt werden.

Stabparkett kann auch auf Fußbodenheizungen verwendet werden, allerdings kann es zu unvermeidbaren Fugen zwischen den Dielen kommen, die durch das natürliche Schwindverhalten des Holzes entstehen können.

Nach dem Verlegen muss der Stabparkett geschliffen und oberflächenbehandelt (z.B. geölt oder lackiert) werden.

Stabparkett ist ein sehr dauerhafter Fußbodenbelag und kann mehrmals abgeschliffen werden.

OBEN